badish moon rising

Nach 8 Wochen Trailbau wurde am 20.10.2016 der neue Trail namens Badish Moon Rising eingeweiht und eröffnet. Der Trail entstand im Rahmen des Gesamt-Trail-Projekts des Naturpark Südschwarzwald und kann bergauf wie auch bergab befahren werden. 
 
Ein Dank geht an alle Beteiligten, an das Forstamt Freiburg für die Koordination zwischen allen Interessensgruppen, an den Schwarzwald Tourismus und den Naturpark Südschwarzwald für die Ausarbeitung/das Aufstellen und Finanzierung der Beschilderung, an den Schwarzwaldverein Fachbereich Wandern und an die Naturschutzbehörde sowie die DIMB für die überregionale Arbeit im Bereich MTB. Last but not least natürlich nochmals ein großes Dankeschön an DENK Engineering, die es wieder ermöglicht haben, dass uns die großartigen Trailbau-Genies aus Kanada unterstützen konnten!
Höhendifferenz: ca. 700m + 230m (bergauf + bergab)
Länge: ca. 8 km
 
Streckenbeschreibung (Alle Naturparkstrecken sind ausgeschildert):
 
Start auf dem Schauinslandgipfel in Richtung Norden zur Kohlerhau. Es geht zunächst ca. 2 km auf einem breiten Forstweg hinunter, biegt dann rechts in den eigentlichen Naturtrail ein. Ab der Kohlerhau bis zum Sohlacker wurde der Trail frisch angelegt. Von dort führt der Trail gemeinsam mit Wanderern genutzt hinauf zum Kybfelsen (unbedingt die Aussicht genießen!). Weiter gehts wenige Höhenmeter hinauf auf den Schwarzkopfgipfel und von dort hinab zum Start des Canadian Trail. Für die steileren Abfahrtspassagen gibt es meist eine weniger steile Uphill-Variante.
Der stressfreihe Uphill führt ab Sohlacker über den Tannengrundweg, den Kirchlinsgrundweg, den Taubenkopfweg bis Kohlerhau und dann über Schauinslandweg und Hundsrückenweg zum Schauinsland. Bitte auf dem Gipfelrundweg bleiben und die breite Rampe Richtung südost für die Gipfelauffahrt nutzen!
  Uphillvariante Sohlacker - Schauinsland (gpx)

 

Eine panoramareiche Variante, wenn auch mit höherem Asphalt-Anteil, führt vom Waldhaus Freiburg über Luisenhöhe, Langackern, Horben, Eduardshöhe, Holzschlägermatte (Einkehrmöglichkeit), Stollenweg bis zum Schauinsland, wobei man auch schon ca. 1,5 km nach der Holzschlägermatte in den Trail zurück Richtung Freiburg einbiegen kann.
Uphillvariante
Freiburg/Waldhaus-Horben-Holzschlägermatte (gpx)

 

Der wohl schnellste Uphill zum interessantesten Teil des Trails führt vom Ortsende Freiburg-Günterstal über die Asphaltstraße Richtung St. Valentin und dann über Forstwege zum Kohlerhau.
Uphillvariante Günterstal-Kohlerhau (gpx)

 

Ansonsten gibt es wie z.B. über das Kappler Tal oder Kaltwasser/Gieshübel viele weitere Möglichkeiten, über Forstraßen nach oben zu kommen.
-Infos: